12.11.2013

Ortsverband Handewitt & Umgebung wählt Bürgermeisterkandidaten

Bürgermeisterkandidat Thomas Rasmussen

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Handewitt & Umgebung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist gestern Abend der Flensburger Verwaltungsfachmann Thomas Rasmussen einstimmig bei einer Enthaltung zum Bürgermeisterkandidaten der Gemeinde Handewitt gewählt worden.

Bereits bei seiner ersten Vorstellung im Ortsverband hatte Rasmussen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, der bei seinem zweiten Besuch vertieft und bestätigt wurde. „Kein Grüner Kandidat, aber ein guter Kandidat“ fasste Vorstandsprecher Wendiggensen die Meinung des Ortsverbandes zusammen.

Der 47 jährige Dipl. Verwaltungswirt verfügt über eine lange und breit gefächerte Erfahrung in den verschiedensten kommunalen Handlungsbereichen. Als Leiter baute Rasmussen die marode Flensburger Straßenverkehrsbehörde, Zulassungs- und Führerscheinstelle zu einer effizienten und kundenfreundlichen Serviceabteilung um.

Als Geschäftsführer der Flensburger Friedhöfe – AöR führte er mit 40 Mitarbeitern die einst defizitäre Flensburger Verwaltungseinheit durch eine erfolgreiche Umstrukturierung zu einem wirtschaftlich selbständigen Kommunalunternehmen, das heute Vorbildfunktion in der Branche hat.

Neben seinen Haupttätigkeiten war Rasmussen immer wieder an Sonderprojekten beteiligt, die sich mit strategischen Fragestellungen oder sensiblen, konfliktreichen Themen auseinandersetzten. So war er maßgeblich in die Rückführung des Idstedt-Löwen eingebunden und leitete erfolgreich die Arbeitsgruppe zur Rettung des Campusbades. Dass Rasmussen strategisch denken und planen kann, hat er auch als Mitglied des Kreativteams zur Erarbeitung der Flensburg-Strategie bewiesen.

Für seine Kandidatur setzt der parteilose Verwaltungsfachmann auf offene, transparente Kommunikation, Information und objektive Sachverhaltsdarstellungen: „Nur so lassen sich Projekte vernünftig abwägen und Entscheidungen zu Gunsten der ganzen Gemeinde fällen“. Rasmussen möchte in Handewitt eine Kultur der einladenden Bürgerbeteiligung schaffen, die zu einer ausgewogenen und zielorientierten Entwicklung der Gemeinde mit ihren acht Ortsteilen führt. Er sieht für unsere Gemeinde ein großes Potential in der Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und möchte durch eine solide Haushaltsführung die kommunale Gestaltungskraft erhalten. „Die Interessen von Anwohnern und Umwelt dürfen dabei nicht in den Hintergrund gedrängt werden. Eine moderne Kommune in der man sich wohl fühlt und gerne lebt, gründet sich immer auf eine gute Balance zwischen Arbeiten, Wohnen und Erholung.“

Zum 15. November soll Rasmussen Leiter der Bauordnung der Stadt Flensburg werden. Nach dem Willen der GRÜNEN wird er diese Herausforderung nur kurz annehmen, bis am 2. Februar 2014 die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Handewitt stattfindet.

 

 

Kategorien:Aktuelles Handewitt

Nach oben

URL:http://www.gruene-sl-fl.de/home/home-detail/article/ortsverband_handewitt_umgebung_waehlt_buergermeisterkandidaten-1/